Ayurveda-Practitioner

Du möchtest das tiefe und Jahrtausende alte Wissen von Ayurveda auf eine zeitgemäße Art vermittelt bekommen, die zu deinem Lebensstil und in deinen Terminkalender passt?

Ayurvedische Kopfmassage
 

Für wen ist diese Ausbildung?

Wenn du

  • Yogalehrer*in, Wellness Coach, Diätolog*in, Masseur*in, Kosmetiker*in, Lebens- und Sozialberater*in, Therapeut*in, Trainer*in oder Coach*in bist.

  • Praxisorientierte, effektive Tools suchst, um die Gesundheit deiner Patient*innen und Klient*innen zu verbessern.

Start des nächsten Ausbildungs-Zyklus:
Herbst 2020

Dauer: drei Jahre, jährlich buchbar und berufsbegleitend.

Module jederzeit und einzeln buchbar.

Gewinne ein tiefes Verständnis von Ayurveda und verbessere deine eigene Gesundheit und das Leben anderer.


Dein Abschluss

Du wirst von einem Team von absoluten Ayurveda-Spezialist*innen zum Ayurveda Practitioner ausgebildet. Nach erfolgreichem Abschluss darfst du Ayurveda-Massagen und ayurvedisches Wissen zur Stärkung und Verbesserung der Gesundheit weitergeben (Lebensstil, Kochen, Ernährung etc.).

Die Ausbildung ist gesetzlich anerkannt.


Die Ausbildung

Wir bieten dir einen modernen und umfassenden Zugang zu Ayurveda inklusive einer ärztlich-medizinischen Perspektive, vedischer Astrologie und Ayurveda-Lifestyle-Coaching.

Du lernst, wie du dich selbst, Freunde, Familie und Interessenten bei der Heilung unterstützt. Du nutzt die evolutionären Maßnahmen des Ayurveda für:

  • Mehr Energie

  • Tiefere Erholung

  • Bessere Ernährung

  • Mentalen Fokus und Klarheit

  • Verbesserte Immunabwehr


Deine Investition

Logo Wifi Salzburg

Pro Jahr: € 3.250,- bzw.
€ 2.930,-
 
(Reduktion bei mindestens 170 Unterrichtseinheiten nachgewiesener schulmedizinischer Grundlagen). Also gesamt € 9.750,- und reduziert
€ 8.790,- für die dreijährige Ausbildung mit Zertifizierung.

Eine zinslose Teilzahlung ist möglich.

Die Ausbildung findet in Kooperation mit WIFI Salzburg statt und kann mit dem Salzburger Bildungs-scheck gefördert werden. Ob eine Förderung gewährt wird, entscheidet ausschließlich das Land Salzburg.

  • Jahr 1: Ayurveda-Grundlagen

  • Jahr 2: Ayurveda-Aufbau

  • Jahr 3: Vertiefung und Praxis

In Summe 765 Stunden Ayurveda-Training


Meditationssitz Selma
 

Inhalte

Einführung in die Philosophie des Ayurveda, geschichtlicher Hintergrund, Elemente und Konstitutionslehre, Doshas sowie ayurvedische Ernährungslehre

  • Konzepte zum Wiedererlangen des körperlich-geistigen Gleichgewichts

  • Gesundheitsprävention: Selbstmassage, Yoga, Meditation und Tagesroutine

  • Konzepte für die Behandlung von bestimmten Diagnosen

  • Ölkunde: Welches Öl für welchen Gast, die wichtigsten medizinierten Öle und Herstellung von Aroma-Ölen

  • Die Unterscheidung der individuellen Hauttypen und deren Behandlung

  • Ayurvedische Schönheitspflege und Anti-Aging

  • Grundlagen der ayurvedischen Massage- und Manual-Therapie auf Basis individueller Konstitutionsbestimmung

  • Indikationen und Kontra-Indikationen für ayurvedische Massage

  • Massage Basics: Körperhaltung, Atmung, sensitive Wahrnehmung, Umgang mit dem Gast, äußere Umgebung, Lagerung, Nachruhzeiten, Hygiene, erste Hilfe

Die Termine der laufenden Ausbildung
- 1. Jahr

  • 26/27./28. April 2019: Basisausbildung Ayurveda und ayurvedische Lebensweise/Ernährung
    (Fr 14:00-20:30 Uhr, Sa 9:00-18:00 Uhr, So: 9:00-ca. 13:30 Uhr)

  • 23.-25. Mai 2019, Do-Sa: Ayurveda-Massage-Training basic (jeweils 9:00-18:00 Uhr)

  • 27.-29. Juni 2019, Do-Sa: Ayurveda-Massage-Training advanced (jeweils 9:00-18:00 Uhr)

  • 15.-19. Juli 2019, Mo-Fr: Ayurveda-Koch-Tage (jeweils 9:00-18:00 Uhr)

  • 25. Okt. 2019, Fr: Yoga, Pranayama & Meditation (9:00-17:00 Uhr)

  • 22./23. Nov. 2019: Erste Hilfe für Ayurveda Practitioner*innen 
    (Fr, 8:30-16:30 Uhr, Sa, 8:30-16:30 Uhr)

  • 6./7. Dez. 19: Yoga/Ayurveda-Philosophie
    (Fr 14:00-20:30 Uhr, Sa 9:00-18:00 Uhr)


Energiebällchen
 

Oft gestellte Fragen:

+ Was ist Ayurveda?

Ayurveda stammt aus dem Sanskrit und bedeutet „Das Wissen vom Leben“. Als ganzheitliches System steht Ayurveda für Gesundheit, Lebensfreude und natürliche Schönheit. Die seit mehreren Tausend Jahren praktizierte Philosophie beinhaltet umfassende Konzepte mit Massage, Behandlungen, Ernährung und Lebensführung.

+ Kann ich auch einzelne Module buchen?

Ja. Bitte sprich uns an, welche Module dich interessieren und wir machen dir ein Kostenangebot.

+ Was, wenn ich bereits eine medizinische Grundausbildung habe?

Wir erkennen grundsätzlich medizinische Grundausbildungen an, sofern du 170 Unterrichtseinheiten nachweisen kannst. Ebenso kann dir z.B. das Erste-Hilfe-Wochenende erlassen werden, wenn du dies aktuell absolviert oder aufgefrischt hast.

+ Was sind die Voraussetzungen für einen Gewerbeschein?

Der Beruf des Ayurveda-Practitioner ist in Österreich seit 2006 gewerberechtlich geschützt. Unsere Ausbildung erfüllt alle gesetzlichen Voraussetzungen. Laut Gesetz gibt es nach Lösung des Gewerbescheins die Verpflichtung, 40 Stunden Weiterbildungen innerhalb von fünf Jahren zu absolvieren. Einen guten Überblick zu den gesetzlichen Grundlagen und Details zu Weiterbildungen findest du hier (ÖBA, Österreicher Berufsverband für Ayurveda)

+ Liegt der Ausbildungs-Fokus auf Massage?

Nein. Massage spielt im Ayurveda zwar eine große Rolle, aber als Practitioner kannst du dich genauso auf Beratung oder das Anbieten von Kochkursen, ayurvedischem Catering etc. spezialisieren.

+ Gibt es eine Prüfung?

Pro Jahr gibt eine schriftliche Prüfung, um den Wissensstand zu testen und zu vertiefen. Für die medizinischen Grundlagen findet eine zusätzliche Prüfung statt, die online absolviert werden kann.

+ Ausbildungsort?

Die Ausbildung wird an verschiedenen Orten in der Stadt Salzburg und Umgebung stattfinden, z.B. im WIFI Salzburg und in der Praxis von Dr. Manzl.

+ Was sind die Voraussetzungen?

Wir erwarten von dir die Bereitschaft zur persönlichen Weiterentwicklung, ein Vorgespräch zum gegenseitigen Kennenlernen und zur Abklärung etwaiger Fragen. Buche jetzt dein Vorgespräch mit mir.

+ Was ist, wenn ich krank oder schwanger werde?

Wenn du krank bist, bist du krank. Dann pausierst du mit der Ausbildung oder kannst bei den Modulen anwesend sein, um zuzuhören und die Inhalte passiv aufzusaugen.

+ Welche Massage-Anwendungen werde ich lernen?

  • Abhyanga / ayurvedische Ganzkörpermassage (inkl. Kopf und Fußmassage)
  • Mukabhyanga – ayurvedische Gesichtsmassage
  • Padabhyanga – ayurvedische Fußmassage
  • Pinda Sweda – Stempelmassage
  • Garshan – die Massage mit Rohseidenhandschuhen
  • Einführung in die Grundtechniken der Marmamassage
  • Shirodhara – Guss mit warmen Öl über den Kopf

+ Wie ist der Ablauf der Ausbildung?

Das erste Jahr ist das intensivste, was die Präsenzseminare betrifft, da wir die Ayurveda-Grundlagen in Theorie und Praxis vermitteln. Hier erwarten dich ca. 250 Unterrichtseinheiten und ein Präsenztermin im Monat (ausgenommen im August, hier haben wir generell keine Präsenzseminare).

Im zweiten Jahr ab Frühjahr 2020, dem Ayurveda Aufbau, geht es um spezifischere Themen wie Phytologie, Konstitutionsbestimmung oder spezielle ayurvedische Behandlungen wie Shirodhara. Die Präsenzzeiten verringern sich um 20% (200 Unterrichtseinheiten).

Im dritten Jahr, dem Vertiefungsjahr, gibt es nur noch fünf Präsenztermine und an die 100 Unterrichtseinheiten.

+ Kann ich dann als Ayurveda Practitioner arbeiten?

Du schließt die Ausbildung als zertifizierte/r Ayurveda Practitioner/in mit WIFI- und Yoga Place-Zertifikat ab. Damit bist du befähigt, in Österreich ayurvedische Behandlungen, Beratungen und Kochkurse durchzuführen.

Voraussetzung ist die möglichst 100%ige Anwesenheit während der gesamten Ausbildung, das Einreichen der geforderten Arbeiten und der Nachweis von 150 protokollierten Ayurveda-Anwendungen sowie das Bestehen der Prüfungen.

Deine Lehrerinnen

  • Ayurveda Grundlagen, Massage und Ayurveda-Lifestyle: Bernadette Fuschlberger

  • Spezialanwendungen, ärztliche Grundlagen und medizinische Indikationen: Dr. med. Lisa Manzl

  • Ayurvedisch Kochen: Daniela Wolff

  • Ayurveda und Yoga-Anatomie: Ulrike Schmidt

  • Ayurveda Philosophie und vedische Astrologie: Shakiri Juen

  • Yoga für Dosha-Balancing, Meditation und Praxis-Management/Marketing: Selma Brenner

  • Chakrasystem im Ayurveda & Marmapunkte: Chandima Alagoda

  • Dravia Guna sowie Physikalische Kontraindikationen für Massagen: Dr. Manlio Casapiccola

  • Erste Hilfe-Kurs: Samariterbund Salzburg u.a.m.

Es ist mir ein Anliegen, dir mit der Yoga Place Akademie fundierte und spannende Ausbildungen zu bieten.

Du bekommst bei uns Unterricht von den Besten auf ihrem Gebiet!

Brauchst du eine Entscheidungshilfe?

Du kannst jederzeit per Telefon oder auf Skype mit mir Kontakt auf nehmen. Wir klären deine Fragen und wie ich dich in deiner Entscheidung unterstützen kann.